Was wir tun

"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."
Albert Einstein

Grundsätzlich gilt:

Der Verein Humana People to People Deutschland möchte mit seinen Aktivitäten zur nachhaltigen Entwicklung in dieser Einen Welt beitragen.

Hierbei setzen wir unseren Fokus auf die finanzielle Unterstützung von Projekten im globalen Süden sowie auf Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.


Alles in Allem:

Seit seiner Gründung im Jahr 2005 hat der Verein mehr als 20 Projekte mit mehr als 2.000.000 € unterstützt (Stand 05.08.2023).
Nachstehend sehen Sie die unterstützen Projekte der letzten Jahre; Details dazu und Informationen über frühere Projekte finden Sie in unseren Jahresberichten.


Unterstützte Projekte im Jahr 2023:

- in Simbabwe:
  • 53 Students at Frontline Institute 2023
  • Communal to Commercial Farming in Siyalima 2023
  • Child Aid Bindura/Shamva 2023
  • Farmers Clubs Gutu 2023


    Unterstützte Projekte im Jahr 2022:

    - in Simbabwe:
  • 22 Students at Frontline Institute 2022

    - in der Dem. Rep. Kongo:
  • Berufliche Bildung in Camp Luka, Kinshasa 01.02.2022-31.01.2023
    (Dieses Projekt wurde aus dem Kleinprojektefonds des BMZ gefördert, ausgereicht durch die W.P. Schmitz-Stiftung).


    Unterstützte Projekte im Jahr 2021:

    - keine
    (Ende des Jahres haben wir Mittel für 2022 nach Simbabwe überwiesen).


    Unterstützte Projekte im Jahr 2020:

    - in Simbabwe:
  • 30 Students at Frontline Institute 01.02.-31.07.2020

    - in Malawi:
  • Child Aid Dedza II 01.05.-31.12.2020


    Unterstützte Projekte im Jahr 2019:

    - in Simbabwe:
  • Total Control of Tuberculosis Makoni 01.01.-31.12.2019
  • 30 Students at Frontline Institute 01.08.19-31.01.2020

    - in der Dem. Rep. Kongo:
  • Young Farmers Clubs in Sud-Ubangi and Kongo Central 01.12.2017-31.05.2019